Slider
  • Startseite

Kreislauf für bedruckte Kunststoffe

Die höchste Form des Recyclings ist eine Kreislaufführung von Materialien in der immer wieder gleichen Endanwendung. Besonders mit stark bedruckten Kunststoff-Platten war das bis dato undenkbar und es konnten daraus nur geringwertigere (meist Spritzguss-)Endanwendungen gefertigt werden (= Downcycling).

Als Ergebnis mehrjähriger, interdisziplinärer Forschungsprojekte von innovativen Firmenpartnern und Forschungseinrichtungen in Österreich konnte eine richtungsweisende Zero-Waste - Lösung gefunden werden, die den Endmarkt für bedruckte Kunststoff-Plattenprodukte gerade revolutioniert! Die EU-Richtlinie 2030 für Kreislaufwirtschaft ist damit schon heute erfüllt.

Ein neues Logo hält Einzug in der Branche und kennzeichnet den neuen Stand der abfallfreien Upcycling-Technik mit 100 % Recycling-Kreislauf-Kunststoffen.

Und diese Plattform stellt in einer Art "digitalisierte Kreislaufwirtschaft 4.0" nachvollziehbar und transparent den gesamten Warenkreislauf dar: vom Online-Abholauftrag der Abfälle bis zur Auslieferung neuer, bedruckter Endprodukte; inklusive vieler, weiterer Tools:

  • Mengenbilanzen erstellbar oder
  • Bestätigungen für übermittelte Mengen an Alt-Produkten und deren Kreislauf-Verwendung oder
  • Carbon Footprints errechenbar, bis hin zum gesamten
  • Life Cycle Assessments

Interesse als Partner? Neue Bewerbungen als Partner (Registrierungen) sind natürlich jederzeit möglich. Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Weiterführende Links: Listung unter Best Practice Österreich der Plattform Kreislaufwirtschaft Österreich (Umweltdachverband GmbH in Wien).

Drucken E-Mail

244Partner

8Länder

Slider